Shop Relaunch 🍾 bis zu 25% + 10% ab 49€ Bestellwert🤑

100 Tage Rückgaberecht
Kostenloser Versand ab 19€
Top-Qualität

Piercingschmuck Arten

Welcher Piercingschmuck ist der richtige für dich? Erfahre es bei uns!

Den richtigen Piercingschmuck für ein bestimmtes Piercing zu finden, kann bei der Vielzahl an Piercing Arten und Varianten des Schmucks schwierig sein. In diesem Artikel stellen wir Dir die unterschiedlichen Piercingschmuck Arten sowie deren Vor- und Nachteile vor.

Piercing Ringe

CBR Ring (Klemmkugelring)

Bei dem CBR Ring sorgt ein besonderer Druckmechanismus für den Halt des Piercingschmucks. Die Kugel des CBR Ringes, auch Klemmkugel genannt, besitzt zwei kleine Einbuchtungen, in der die beiden Enden des Ringes liegen. Der Druck, der dabei zustande kommt, hält den Ring zusammen. Gerade kleinere CBRs sind einfach einzusetzen und halten besonders gut.

Die Vorteile der CBR Ringe sind sowohl die coolen Looks ermöglicht durch die unterschiedlichen Designs und Farben für die Kugel als auch die vielen Verwendungsmöglichkeiten. Ob für Nase, Lippen, Augenbrauen, Ohren oder Brust: CBR Ringe können fast überall rein!

Segmentringe

Ein Segmentring ist eine Ring Art, bei der man einen kleinen Teil des Ringes komplett entfernen kann. Durch diesen kleinen herausnehmbaren Stift wird ein Druck erzeugt, welcher für den Halt des Segmentringes verantwortlich ist. Der Vorteil bei diesem Piercing Ring besteht darin, dass der Ring sehr sicher im Piercing hält. Wenn der Segmentring richtig eingesetzt wurde, kann er nicht rausfallen. Der Segmentring bietet einen sehr dezenten Look, da er meist ohne weitere Verzierungen hergestellt wird.

Diese Art von Ring ist besonders für Nasenpiercings, Augenbrauenpiercing und Ohrpiercings geeignet. Der einzige Nachteil des Ringes ist das etwas schwierige Einsetzen. Es wird eine Ringöffnungszange benötigt, mit der der kleine Stab in den restlichen Segmentring eingefügt wird.

Segment Clicker

Ein Segment Clicker ist ein komplett geschlossener Ring mit einem praktischem Scharnier Verschluss. Mithilfe des Scharniers kann man den Segment Clicker einfach selbst einsetzen und wieder entfernen ohne zusätzliche Werkzeuge verwenden zu müssen. Dieses leichte Öffnen und Schließen ermöglicht es Dir mehrere Segment Clicker in kurzer Zeit zu tragen und Abwechslung in den Piercing Alltag zu bringen.

Der Segment Clicker ist sowohl in schlichten als auch in ausgefalleneren Designs erhältlich. Diese Ring Art ist besonders für die Nase, die Ohren und für die Brust geeignet.

Hufeisen Piercing

Das sogenannte Hufeisen ist ein offener Piercing Ring mit zwei Kugeln an den Enden. Je nach Hufeisen können entweder beide oder eine der Kugeln aufgeschraubt werden für ein leichtes Einsetzen. Dabei kann auch die Gewindeart zwischen Außengewinde und dem beliebten Innengewinde variieren.

Das Hufeisen kann in vielen verschiedenen Piercings benutzt werden. So findet es Verwendung in der Nase (genauer gesagt im Septum), den Ohren, Lippen, Augenbrauen und in der Brust. Damit ist das Hufeisen eine universelle Wahl für Piercings.

Labret Piercings

Der Labret Stecker besteht aus einem Aufsatz und einem hohlen Stab mit einer runden Fläche am Ende. Der Verschluss kann je nach Labret aus Außengewinde, Innengewinde oder dem innovativen Push-In System bestehen. Die ersten beiden Verschlussarten setzen Schraubgewinde ein, während beim Push-In System die Labrets mit einer speziellen Methode zusammengefügt werden.

Das Labret ist eine Stecker Art, die überwiegend für Lippenpiercings benutzt wird. Für den Lippenbereich sollte der Stab aus Bioflex bestehen, um eine Beschädigung der Zähne durch Metall zu verhindern. Aufgrund des flachen Kreises am Ende des Labrets, das sich an die Rückseite eines Piercings anschmiegt, wird der Labret Stecker auch gern für Ohrpiercings wie z.B. Helix oder Tragus verwendet.

Nasenstecker

Da das Nostril Piercing eines der beliebtesten Piercings ist, gibt es mittlerweile auch eine Reihe von verschiedenen Nasensteckern mit unterschiedlichen Vorteilen zur Auswahl.

Der klassische gerade Stecker hat einen winzigen Ball am Ende des Stabes, der eng an der Nasenscheidenwand liegt und beim Tragen dafür sorgt, dass der Schmuck nicht rausfällt. Diesen Stecker kann man sehr leicht in der Nase fixieren, indem man ihn einfach in das Piercing Loch reinschiebt.

Der L-Form Stecker ist im 90° Winkel gebogen, einfach zu handhaben und sitzt sicher in der Nase. Der L-förmige Stab schmiegt sich an die Nase an, wodurch der Stecker auch für einen angenehmen Tragekomfort sorgt. Der L-Stecker lässt sich zudem kinderleicht selbst einsetzen.

Bei der Nasenschraube ist der Stab in einer U-Form gebogen. Durch die U-Form passt sich der Stab komfortabel der Nase an und bietet einen sehr festen Halt. Allerdings erfordert das Einsetzen bedingt durch die Form etwas Geschick. Sobald die Nasenschraube jedoch sitzt, ist der Stecker beim Tragen praktisch nicht spürbar.

Das Fishtail ist eine besondere Nasenstecker Art, bei der die Stablänge individualisiert werden kann. Der Schmuck besitzt einen langen, geraden Stab, den man mit einer Zange beliebig biegen kann, um den Fishtail Stecker perfekt an die eigene Nase anzupassen.

Der Nose Crawler kann gerade oder L-förmige Stäbe haben. Der Stecker hat einen leicht gebogenen Aufsatz, um das Aussehen eines Ringes zu imitieren und gleichzeitig den festen Halt eines Steckers zu bieten. Perfekt für Menschen, die den Ring Look lieben, aber keinen Nasenring tragen wollen!

Barbell Piercing

Ein Barbell besteht aus einem geraden Stab mit zwei Kugeln an den Enden. Der Stab ist dabei in allen Längen und Stabstärken verfügbar und je nach Länge geeignet für andere Piercings. Beispielsweise werden lange Barbells ab 30 mm beim Industrial Piercing verwendet, mittelgroße Barbells ab 16 mm kommen in Zungenpiercings vor, während kurze Barbells ab 6 mm für Ohrpiercings wie das Helix als Ersteinsatz benutzt werden. Auch für Brust- und einige Intimpiercings sind Barbells der bevorzugte Piercingschmuck.

Innen- oder Außengewinde sind die möglichen Verschlussarten dieses Piercingschmucks. Die Aufsätze eines Barbells sind problemlos austauschbar für unterschiedliche Looks, ohne dabei den Stichkanal zu reizen. Der Stab bleibt dafür einfach im Piercing, während die Kugeln gewechselt werden.

Bananen Piercing

Piercing Bananen (Curved Barbells im englischen) sind ähnlich aufgebaut wie Barbells mit dem Unterschied, dass der Stab leicht gebogen ist. Durch den gebogenen Stab sind Bananen für andere Körperstellen geeignet. Der Bauchnabel ist z.B. eine Körperstelle, in der vorwiegend Bananen als Piercingschmuck verwendet werden. Weitere Piercing Stellen für das Curved Barbell sind auch das Rook oder die Augenbrauen. Der gebogene Stab verhindert bei diesen Piercings den Druck, der durch gerade Stäbe entstanden wären.

Die Verschlussart der Banane ist genau wie beim Barbell entweder das Außen- oder das Innengewinde. Auch bieten die Aufsätze des Curved Barbells die gleichen Vorteile: sie sind einfach austauschbar, womit sie viele Designs und Looks ermöglichen.

Industrial Surface Bar Piercing

Das Surface Bar ist ein langer, gerader Stab, dessen Enden im 90° Winkel gebogen und durch Kugeln oder Aufsätze geschmückt sind. Der Verschluss des Surface Bars ist entweder das Außengewinde oder das Innengewinde. Diese Piercingschmuck Art wurde speziell für Surface- oder Oberflächenpiercings und für flache Körperstellen entwickelt. Mit seiner Form reduziert das Surface Bar den Druck, der normalerweise beim Surface Piercing entsteht. Die Abwesenheit der Spannung unter der Haut führt dazu, dass Oberflächenpiercings mit einem Surface Bar deutlich weniger rauswachsen oder abgestoßen werden.

Leider gibt es keine Produkte in dieser Kollektion

Zurück zur Startseite